First Class 8/2011

Urlaub mit Sinn

Nach fast zwei Jahren Planung und Neubau haben Silke und Dirk Brügmann als erste BIO-Hoteliers im Ostseebad Prerow das Medical Wellness Hotel Ginkgo Mare eröffnet. Auf besondere Art und Weise Vereinen sie hier ihre selbst gelebte Bio-Philosophie mit alternativen Heilmethoden- die nicht nur Hausgästen zugute kommen.

Es war die Liebe zur See, die die Hamburger Dirk und Silke Brügmann an die Mecklenburgische Küste zog, wo sie nun seit fast 13Jahren im Ostseebad Prerow mit den Töchtern Anne und Merle leben. Bis 2008 bewirtschafteten die Betriebswirte die Ferienhäuser Muschelsucher der Wunsch, sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln nahm während der Zeit bereits Formen an: Silke Brügmann bildete sich als Fastenleiterin, Thai-Chi-Lehrerin und Heilpraktikerin weiter, um 2005 die eigene Praxis für Naturheilkunde zu eröffnen. Ihr Mann Dirk absolvierte 2009 eine Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie und arbeitete in der eigenen Praxis sowie ehrenamtlich in der Diakonie Rostock. 2008 trennten sich beide schließlich von den Ferienhäusern. ,,Während unserer Familienurlaube kamen wir immer wieder in Kontakt mit diversen BIO-Hotels und waren von deren Konzept schnell begeistert", berichtet Dirk Brügmann. Was lag also näher, als die heilpraktischen Tätigkeiten mit den Erfahrungen im Gastgewerbe zu vereinen? So startete im Juli 2010 der Neubau in der Prerower Buchenstraße, Ende April 20lI öffneten die Brügmanns die Pforten zum Medical-Wellness-Hotel Ginkgo Mare. Die Unterstützung der BIO-Hotels hatten sie bereits vor Baubeginn. ,,Wir sind einfach auf den Verein zugegangen, haben ihm unser Vorhaben vorgetragen und gleich grünes Licht bekommen", erinnert sich Dirk Brügmann. Er und seine Frau haben als Mitglied der BIO-Hotels nicht nur das Gefühl,
,,angekommen" zu sein, vor allem schätzen sie die vielen Tipps, die sie von anderen Mitgliedern bekommen. „Jeder hilft jedem - diese Kollegialität ist klasse!" Als bisher einziges BIO-Hotel in Prerow und nur zehn Gehminuten vom Nordstrand entfernt,
empfängt das lichtdurchflutete Haus seine Gäste auf zwei Etagen mit fünf Einzel- und acht Doppelzimmern, allesamt mit handgefertigtem Mobiliar aus Birkevollholz und in Bio-Qualität ausgestattet. An den Wänden kommen nur mineralische, allergikergerechte Silikatfarben zum Einsatz, In jedem Zimmer findet der Gast zudem eine Pantry. Den Minikühlschrank kann er z. B. mit dem im hoteleigenen Bio-Shop angebotenen Nahrungsmitteln befüllen. „Derzeit bieten wir unseren Hausgästen nur Frühstück an, der Rest läuft als Selbstverpflegung" erklärt Dirk Brügmann und ergänzt: ,,Irgendwann auch Mittag- und Abendessen anzubieten, schließen wir jedoch nicht aus."

E i g e n e r H a n d I u n g s b e d a r f
Das erklärte Ziel der Brügmanns ist es zwar, einen Ort der Erholung zu bieten, ,,die Gäste sollen sich aber nicht einfach berieseln lassen, sondern nach dem Motto „Urlaub mit Sinn“ aktiv etwas für sich tun, beschreibt Dirk Brügmann das Gastgeberkonzept. Zahlreiche Anreize hierfür liefert das zum Hotel gehörige GesundSein-Zentrum in dem z. B. sieben Tage lange Kurzkuren sowie Behandlungen wie ,,Rücken-Entzücken" oder Massage-Pakete wie ,,Frisch und knackig" angeboten werden. Unterstützt werden die Brügmanns hier von einem Team aus Physiotherapeuten, Kosmetikern, Yoga-Lehrern sowie Tai-Chi- und Qi Gong- Fachleuten. Darüber hinaus lassen sich eigene Seminare im GesundSein-Zentrum Organisieren. Um auch Außer-Haus-Gästen die Scheu vor dem neuen Konzept zu nehmen, lud Familie Brügmann im Juni zum Tag der offenen Tür ein. „Wir wollten uns damit nicht nur vorstellen,  sondern auch zeigen, dass wir alle Interessierten willkommen heißen", erklärt Dirk Brügmann, Die Besucher kamen in Strömen - für Silke und Dirk Brügmann erfüllte sich damit nicht nur ein lang gehegter Traum, sondern der Branche zeigt es erneut, dass der Mut zu Neuem belohnt wird.     hel

<< zurück                                         >> nächster Artikel